Bessamatic / Vorbemerkungen
(In eigener Sache)
Das Fotofachgeschäft

Hier möchte ich einmal eine Lanze brechen für das Fotofachgeschäft. Damit meine ich keine Fotoabteilungen in Kaufhäusern, Diskountern oder Ladenketten, die hauptsächlich nur noch auf den Verkauf von Fotohardware beschränkt sind und in denen man nur eine sehr begrenzte Beratung und Fachkompetenz erwarten darf.
In der Zeit der Analogfotografie hat es hier in Braunschweig noch einige Fotogeschäfte gegeben. Man wurde dort rund um Foto und Film ganzheitlich beraten. Der Eigentümer stand oft noch selbst hinter der Ladentheke und war mit sehr viel Engagement dabei. Damals konnten vielfach sogar noch "Altgeräte" in Zahlung geben werden, wenn man sich zu einer Neuanschaffung durchgerungen hatte.
Der "Altgerätemarkt" findet heute allerdings hauptsächlich nur noch auf Fotobörsen oder über das Internet statt. Nur in wenigen Ausnahmefällen kann man auch heute noch in einem Fotofachgeschäft alte Sammlerstücke verkaufen oder erwerben.

Das einzige alteingesessene Fotofachgeschäft, welches bis heute in Braunschweig überlebt hat ist Foto Tiemann. In den 1950er und 1960er Jahren befand es sich zusammen mit dem Lederwarengeschäft von Carl Weiss in der Packhofstraße 7/8.

Was bekommt man bei Foto Tiemann und wahrscheinlich auch in anderen Fotofachgeschäften, was nicht auf der Homepage steht?
  • Umfangreiche Fachkompetenz in Fragen zur Analog- und Digitalfotografie,
  • engagierte, individuelle und geduldige Beratung ohne Zeitdruck,
  • Freundlichkeit und immer ein offenes Ohr für Probleme,
  • Reparatur von Altgeräten und Erfüllung von Sonderwünschen, soweit möglich.

Was bekommt man hier nicht?

  • Onlinepreise und
  • es wird einem nichts "aufgequatscht"!

Foto Tiemann Braunschweig

Bild vergößern

  

Rechts: Einzig noch verbliebenes, alt eingesessenes Fotofachgeschäft in Braunschweig.
 

Da Fachgeschäfte allen offenstehen, distanziere ich mich ausdrücklich von den Inhalten dieser verlinkten Seite.

Zum Schluß noch die "Gretchenfrage": Ist ein Fotofachgeschäft teuer?
Ich meine nein. Man bekommt dort alles zu fairen Preisen. Und rechnet man z. B. all die Objektive und das Zubehör dagegen, welches man im Onlinehandel erworben hat und was dann nur noch herumliegt oder wieder auf Auktionsplattformen verramscht wird, relativiert sich der Preis. Ein guter Fotohändler hätte zumindest gesagt, "Ich verkaufe Ihnen das gerne, aber nutzen Sie das wirklich?" Oder, "Meine Empfehlung für Sie ist, ... weil ..."
Hat man ein defektes Gerät und die Garantie ist bereits abgelaufen, heißt es einschicken und Begutachtung gegen Gebühr. Im guten Fotofachgeschäft hingegen wird der Fehler oft kostenlos analysiert und die Reparaturkosten sind meist auch noch geringer.
Und dann ist das Fotofachgeschäft vielleicht sogar noch günstiger als Onlinehandel und Diskounter!


Anmerkungen zum Kapitel Bessamatic:
 

-Mit dem Kapitel "Bessamatic" hoffe ich einerseits eine Informationsquelle für den Sammler zu sein, andererseits auch den jungen Fotografen für die alte Fototechnik begeistern zu können. Deshalb sind neben der Beschreibung der Gehäuse und des Zubehörs auch die Funktionen und die Handhabung der Kamera (hoffentlich einigermaßen verständlich) erklärt.
-Gegenstand dieser Sammlung ist alles, was es zur Bessamaitcserie offiziell gegeben hat. Nicht berücksichtigt werden Umbauten oder Sonderanfertigungen von Dritten. Einzige Ausnahme machen hier die Weitwinkel-Objektive der Retina-Reflex von Kodak, da sie eine fotografische Bereicherung für die Bessamatic sind.
-Die hier veröffentlichten Daten wurden von mir sorgfältig und nach bestem Wissen recherchiert. Sie basieren auf zeitgenössischen Dokumenten und den eigenen Sammlerstücken. Ich glaube behaupten zu können, daß es über die Bessamatic-Serie keine vollständigere Seite im deutschsprachigen WEB gibt. Trotz alle dem können sich auch bei mir Fehler eingeschlichen haben. Solltet Ihr einen entdecken oder ich etwas vergessen haben zu erwähnen, wäre ich Euch für einen entsprechenden Hinweis sehr dankbar.
-Größten Wert lege ich auf die Funktionsfähigkeit. Ein Sammlerstück ist für mich nur ein solches, welches seinen Bestimmungszweck noch erfüllt. Alle meine Sammlerstücke sind daher technisch in einem voll funktionsfähigem Zustand und werden von mir auch immer noch fotografisch eingesetzt. Hiervon ausgenommen sind nur Bauteile bei denen altersbedingt die Haltbarkeitsgrenze überschritten ist, wie zum Beispiel bei den Polfilterfolien.
-Alle Gewichtsangaben auf meiner Seite sind keine Katalogwerte sondern stammen von meinen eigenen Sammlerstücken, die ich selber mit einer Präzisionswage gewogen habe.
-Anfragen zum Wert einer Kamera oder eines fotografischen Zubehörs beantworte ich grundsätzlich nicht. Der Sammlerwert wird ausschließlich darüber bestimmt, was ein anderer Sammler gewillt ist dafür zu bezahlen. Dieses kann im Einzelfall sehr unterschiedlich sein. Ich hoffe auf Euer Verständnis.
-Alle Bilder und Texte dieser Seiten unterliegen dem Urheberschutz (siehe auch Copyright).

 

Hier ein paar Worte zur Firmengeschichte von Voigtländer in Braunschweig.