Bessamatic / Objektive
(Dynarex)
Die leichten Teleobjektive
 

Diese leichten Teleobjektive, die so genannten Porträtlinsen, wurden bei weitem nicht so oft verkauft wie das 135er. In der Bildqualität und den Gestaltungsmöglichkeiten sind diese Objektive dem Super-Dynarex 135 mit "vorgeschraubter" Porträtlinse aber weit überlegen.

Dynarex 90

Bild vergößern

Dynarex 3,4/90mm

Fertigungszeitraum: 1960 bis 1970
Seriennummer auf Frontring
Maße: Ø59mm x 54mm
Gewicht: 272g

Das klassische Porträtobjektiv ist eine halbe Blende lichtstärker als das 135er und hat bereits ohne Vorsatzlinse eine Naheinstellgrenze von zwei Metern. Mit dem Focar 0 kommt man dann sogar bis auf einen Meter an das Motiv heran.

 
Dynarex 100

Bild vergößern

Dynarex 4,8/100mm

Fertigungszeitraum: 1960 bis 1962
Seriennummer auf Frontring
Maße: Ø50mm x 58mm
Gewicht: 216g

Eines der selteneren Objektive. Die Bauzeit betrug nur drei Jahre. Verzeichnet war das Dynarex 100 allerdings auch noch in den Katalogen von 1963. Durch die Naheinstellgrenze von nur einem Meter ist das Objektiv aber eine durchaus interessante Linse.
Um ein helleres Sucherbild zu bekommen öffnet die Blende auf 4,0 und springt dann erst beim Auslösen auf mindestens 4,8 zurück.
Das Dynarex 100 gibt es nicht mit einem gelben Punkt auf der Rückseite. Da das Objektiv mit seiner Anfangsblende 4,8 aber sehr nahe bei der Blende 4 liegt, kann es auch an einer Ultramatic nahezu uneingeschränkt verwendet werden.

Dynarex 100 mit Geli

Bild vergößern

 


Spezial-Gegenlichtblende für Dynarex 4,8/100mm

Für die Brennweiten von 50mm bis 135mm hat es bei Voigtländer nur eine Gegenlichtblende gegeben. Die Gegenlichtblende Art.-Nr. 310/41 war damit für den größten Bildwinkel, in diesem Fall also den der 50mm Normalobjektive, ausgelegt. Um eine optimale Wirkung auch bei dem engeren Bildwinkel der Portrait-Brennweite des 100er Dynarex zu erreichen, gibt es extra für diese Linse eine zusätzliche Spezial-Maske (Art.-Nr. 341/41). Diese Maske wird auf die "normale" Gegenlichtblende aufgesteckt und man erhält eine für dieses Objektiv gerechnete Blende.

 

 
Und nun weiter zu den Super-Dynarex.